194 Gramm Radsport. Der BDR-Breitensportkalender 2008

Anmerkungen zum Verzeichnis der Radtourenfahrten.

Mit 194 Gramm ist der aktuelle Breitensportkalender gut 5 Gramm schwerer als das Exemplar von 2007, aber auch um etwa den gleichen Betrag leichter als die Ausgabe von 2006. Man muss aber wohl eine Waage auf dem Schreibtisch stehen haben, um auch nur auf die Idee zu kommen, das RTF-Angebot auf diese Weise zu beurteilen.Breitensportkalender 2008

Haben Ole und Manfred Schwarz im Vorjahr für die Sportstadt Hamburg geworben, kommt in diesem Jahr das Grußwert vom Innenminister Schäuble und vom Vorsitzenden der Sportministerkonferenz Lorenz Caffier. Geblieben ist, dass sich die BDR-Kommission Breitensport bei den ehrenamtlichen Helfern in den Vereinen bedankt. Auch beim Foto mit Herrn B. (der, der passiv mit den Linken würde tanzen wollen) als Einstieg in das BikeOn-Angebot, braucht man sich nicht umzugewöhnen. Wir sollten mal sammeln, um ihm ein ordentliches Rad zu spendieren. Geblieben ist auch das respektable Angebot an Radsportveranstaltungen für Jedermann. Das ist allerdings mehr den einzelnen Vereinen anzulasten, als dem Dachverband.

Heute wird in der Regel wohl das Internet für Termininformationen genutzt. Sieht man dann doch mal wieder das Druckwerk durch, dann fällt so einiges auf. Es steht wirklich alles drin, was man als Radfahrer mit Interesse an organisiertem Gemeinschaftserlebnis wissen will. Aber BIKE ON! , Country-Tourenfahren, Interland Troffee, German Cycling Cup, wer denkt sich bloß die Bezeichnungen aus? Sind die in Frankfurt schon komplett von den Amis unterwandert ?

Im Regelteil, Ausschreibung für Radtourenfahren, steht ausdrücklich, das die BDR-Mitgliedskarte als Nachweis für die Mitgliedschaft dient. Die Veranstalter in Hamburg und SH wollen diese nicht anerkennen. Wie wird das funktionieren?

Der BDR weißt in seinem Impressum (sowohl im Kalender als auch auf der Internetseite http://www.rad-net.de/modules.php?name=Breitensport) übrigens ausdrücklich darauf hin, dass die Daten urheberrechtlich geschützt sind. Die Vereine melden also brav Ihre Veranstaltungen an den BDR und zahlen auch noch dafür. Der Eintrag erfolgt dann mehr oder wenig automatisch in die Datenbank. Dafür soll der BDR dann für das Gesamtpaket werben. Wäre es dann nicht sinnvoll, wenn jeder der Interesse daran hat, dieser weiter veröffentlicht? Das man für die Erstellung einer Punktewertung, die Veranstaltungs-Daten benötigt, scheint beim BDR auch keiner zu wissen.

Kommentare

Kalender

Hallo Burkhard,

kannst du mir morgen Abend ein Exemplar mitbringen? Falls nicht, wo kann ich es erhalten?

Viele Grüsse

Markus

Breitensport-Kalender

Ich bringe dir ein Exemplar mit (das Exemplar vom BDR per Post). Ich hoffe die großen Stückzahlen gibt es bald von Rolf bzw. Heino

breitensportkalender

Cornelia.Wunderle
nun ich ging davon aus, frankfurt is ne aussenstelle von den amerikanern (als kuchen aber ganz lekkkker)
zum blättern is das machwerk sehr nachteilig, ne ringbuchversion mit größerer schrift mal ne überlegung wert.
passiv mit der linken tanzen würde ja bedeuten sich von ihnen sich von ihnen führen zu lassen oder variantenreich tango tanzen, allerdings is da viel mut und fantasie gefragt.
egal.
hamburg und schleswig holstein bleiben eben seperatisten was die legimitation (ausweiss) bedarf (nicht nur brüssel is weit, auch frankfuhrt is woanders).
in diesem sinne conny